3D Zellkulturdienste

Das Know-how von Invitrocue in der 3 D-Kultur ermöglicht es uns, erfolgreich zu rekapitulieren in vitro die normalen und Krankheitszustände des Menschen. Unsere 3 D-Zellkulturtechniken unter Verwendung unseres 3 D-Celluloseschwammgerüsts oder nicht auf Gerüsten basierende Techniken sind kostengünstiger und physiologisch relevanter als herkömmliche 2 D-Monoschichtkulturen.

Durch die Co-Kultivierung und Tri-Kultivierung von organspezifischen Zellen mit Immunzellen oder Endothelzellen können unsere 3 D-Modelle die Mikroumgebung und Funktionen menschlicher Organe besser rekapitulieren und bieten ein klinisch relevanteres Modell für Arzneimittelwirksamkeits- und Toxizitätstests .

Unsere 3 D-Zellkulturplattform

3d cell culture - Invitrocue

2D Zellkultur

  • Fehlende Interaktion von Zelle zu Zelle und von Zelle zu ECM
  • Keine Farbverläufe vorhanden
  • Keine Arzneimittelresistenz
  • Co-Kultur, die keine geeignete Mikroumgebung schaffen kann
  • Schlechte klinische Korrelation
3d cell culture - Invitrocue

3D Zellkultur

  • Physiologische Wechselwirkung von Zelle zu Zelle und ECM
  • Drogen, Sauerstoff und Nährstoffe diffundieren im Gefälle
  • Arzneimittelresistenz in vivo
  • Die Co-Kultur mehrerer Zelltypen ahmt nach in vivo Mikroumgebung
  • Zuverlässigere und bessere Schätzung von in vivo Antworten

Atmungsmodelle

Invitrocue bietet an In-vitro-Atmungsmodelle 3 D unter Verwendung einer Luft-Flüssigkeits-Interphasenkultur für Drogentests, Inhalationstoxizität, Virusinfektionen und EntzündungenIon Studien.

EIGENSCHAFTEN:

  • Unser 3 D-Mukoziliärgewebemodell besteht aus normalen, vom Menschen stammenden Nasen- / Bronchialepithelzellen
  • Unsere Die 3 D-Struktur besteht aus Basalzellen, Becherzellen und Flimmerzellen mit mukoziliärer Clearancefunktions
  • Unsere Das Modell zeigt eine pseudostratifizierte säulenförmige Epithelmorphologie mit hoher Gleichmäßigkeit und Reproduzierbarkeit
  • Unser Kultursystem bewahrt den physiologischen Charakteristics von Nasen- und Bronchialepitheliein
3d cell culture - Invitrocue

Inhalationstoxizitätstest

Unser Inhalationstoxizitätstest bewertet die toxischen Eigenschaften von inhalierbaren Materialien wie Gasesflüchtige Substanzs oder Aerosols/ Partikels. Daten zur akuten Inhalationstoxizität werden verwendet, um die Anforderungen an die Einstufung und Kennzeichnung von Gefahren zu erfüllen, die Toxizität von Gemischen abzuschätzen und das Risiko für die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu bewertens.

Experimental design for drug testing using nasal/bronchial models

Versuchsaufbau für Drogentests mit Nasen- / Bronchialmodellen

Testmodell   Nasen- / Bronchialmodelle
Repliziert   N = 3 Gewebe pro Testbedingung
Expositionszeit   3-6 stunden topische exposition gegenüber einem vorgegebenen 4 -konzentrationsbereich von testchemikalien
Assay-Kontrollen   Negativkontrolle – Sterile DI H2O

 

   Positivkontrolle – 14 mg / ml Formaldehyd

Endpunkte   MTT, TEER, Markerfärbung, Echtzeit-PCR
Datenlieferung   Zelllebensfähigkeit, Permeabilitätsanalyse, Zelltyp- und Genanalyse

Antiviraler Test

Unser viral infiziertes Modell für Erkältung (Rhinovirus) und Grippe (Influenzavirus) kann helfen, die Wirksamkeit antiviraler Medikamente zu bewerten ichn hemmende viral Replikation, Verbesserung der mukoziliären Clearance und Erhöhung der angeborenen Immunabwehr des Atemwegsepithels.

Confocal image of 3D nasal and bronchial models

Konfokales Bild von 3 D-Nasen- und Bronchialmodellen

Confocal image of infected 3D nasal and bronchial models

Konfokales Bild infizierter 3 D-Nasen- und Bronchialmodelle. Abnahme der Flimmerzellen und Zunahme der beobachteten Becherzellen.

Pre anti viral effects

Versuchsaufbau für Drogentests mit viral infizierten Nasen- / Bronchialmodellen

Testmodell   Nasen- / Bronchialmodelle
Repliziert   N = 3 Gewebe pro Testbedingung
Expositionszeit

   24 -stunde topische exposition gegenüber einem vorgegebenen 4 -konzentrationsbereich von testchemikalien

   24 -stunde virenexposition

Assay-Kontrollen

Negativkontrolle – Sterile DI H.2Ö

   Positive Kontrolle – MOI 10

Endpunkte   MTT, TEER, Markerfärbung, Echtzeit-PCR
Datenlieferung   Zelllebensfähigkeit, Permeabilitätsanalyse, Zelltyp- und Genanalyse

Modelle für Wundheilung und Entzündung

Der Wundheilungsprozess beinhaltet die Reparatur der Hauthomöostase. Es ist ein komplizierter Prozess, der mehrere miteinander verbundene Phasen wie Hämostase, Entzündung, Proliferation und Umbau umfasst und im Allgemeinen etwa 4 Wochen dauert.

Hindernisse bei der Wundheilung können durch interne Faktoren wie Diabetes, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Alterung, Stress und Erkrankungen des Immunsystems sowie durch externe Faktoren wie bakterielle Infektionen, Medikamente, Rauchen und Ernährung verursacht werden. Wenn nicht richtig behandelt, tDiese Faktoren können zu chronischen, nicht heilenden Wunden und daraus resultierenden Komplikationen wie Infektionen und Gewebenekrosen führen.

Invitrocue bietet in vitro 3 D Hautmodelle für die vorläufige Wirksamkeits- und Sicherheitsbewertung von Wundauflagen, kosmetischen Produkten und Hautpflegeprodukten.

3d Cell Culture - Invitrocue

In-vitro-3 D-Wundheilungsmodelle

Unsere in vitro 3 D-Hautmodelle bestehen aus normalen menschlichen epidermalen Keratinozyten (NHEK) und normalen menschlichen Hautfibroblasten (NHDF) – Zelltypen Das ahmen das Wundbett nach. Wechselwirkung von Keratinozyten und Fibroblastens ist wichtig beim Wiederaufbau der Gewebeintegrität. F.Ibroblasten spielen eine wichtige Rolle bei der Wundheilung, indem sie die Expansion und Migration von Keratinozyten unterstützen.

Unsere 3 D-Hautmodelle sind der herkömmlichen Monoschicht überlegen Modell- wie sie besser rekapitulieren in vivo Epidermis und Hautbarrierefunktions.

Vorteile unseres Modells:

  • Komplexeres Modell als der 2 D-Kratzwundentest
  • Die Zellen werden in einer 3 D-Kollagenmatrix gezüchtet, die das Hautmodell strukturell unterstützen kann
  • Ermöglicht die Untersuchung der Zellmigration zum Wundbett unter Verwendung von 2 Hauptzelltypen (NHEK und NHDF)
  • Flexibles Modell, das Entzündungen auslösen kann und nachahmen Diabetic Wundzustände durch Modifikation der Zusammensetzung der Kultur Mittel

ANWENDUNGEN:

  • Wundverband
  • Arzneimittelbewertung
  • Kosmetikprodukte
In vitro 3D wound healing models

Das obige Diagramm zeigt die Methode der Wundvorbereitung (Lückenbildung) in unserer 3 D-Co-Kultur von Keratinozyten und Fibroblasten. Die Wundheilung und Zellmigration kann leicht durch Messung des Spaltschlusses über die Zeit quantifiziert werden.

Reference: Jonkman, James E N et al. “An introduction to the wound healing assay using live-cell microscopy.” Cell adhesion & migration vol. 8,5 (2014): 440-51. doi:10.4161/cam.36224

Testmodell   3 D Co-Kulturmodell
Repliziert   N = 3 Gewebe pro Testbedingung
Expositionszeit   Kommt auf die Testmaterialien an
Endpunkte   Färbung lebender / toter Zellen, Bewertung der Zellmigration
Datenlieferung   Zelllebensfähigkeit, Migrationsrate
Contact with Invitrocue

Für Anfragen bitte